Food Lifestyle

Mein liebster Sommerplatz | Seerestaurant Rosé / Wörthersee

Hallo ihr Lieben,

mittlerweile haben wir die zweite Hälfte des Sommers erreicht, und aus diesem Grund möchte ich euch gerne einen meiner liebsten Sommerplätze zeigen: das Seerestaurant Rosé in Auen bei Velden/ Wörthersee.

Seerestaurant Rosé | Auen/Velden

Seit der Eröffnung im Frühjahr/Sommer 2011 verbringen wir viele Wochenenden am schönen Wörthersee. Dort unten ist ein ganz einzigartiges Flair, das an einen Kurzurlaub in Italien erinnert – aber mit unserem, rundum guten Essen verfeinert wird 🙂

Vor 5 Jahren war das Restaurant Rosé in Auen bei Velden noch ein absoluter Geheimtipp – die Lage direkt am See war, und ist nach wie vor, das Non plus ultra. Es gibt nur wenige Restaurants rund um den Wörthersee, die eine ähnliche Lage aufweisen. Über die Jahre hat sich das Restaurant unter der Leitung eines Landsmannes aus Oberösterreich, Florian Böker, einen Namen am Wörthersee gemacht. So muss man an manchen Wochenenden um einen Tisch hoffen und bangen (hoffentlich intensiviert sich das nicht noch durch meine positive Werbung 😉 ). Nicht nur die Lage macht das Restaurant aus, sondern auch die Küche hat sich extrem gut entwickelt und macht einem Feinschmecker wie mir eine große Freude 🙂

Die Einrichtung des Restaurants ist stilvoll und gleichzeitig gemütlich – hier lässt sich ein wunderschöner Abend mit Blick auf den Sonnenuntergang am See verbringen. Für mich gibt es kaum etwas Schöneres, um dem Alltag zu entkommen. Ein Tapetenwechsel von Tirol nach Kärnten ist für mich an einem sommerlichen Wochenende genau das, was ich mir wünsche. Gleichzeitig verbringe ich hier Zeit mit meiner Familie – meinem Freund und meinen Eltern – wo wir die Tage am See gemeinsam genießen.

Man kann beim Restaurant direkt mit dem Boot in der Marina anlegen, das macht einen Besuch im Rosé nochmal spezieller und weniger alltäglich.

Meine Essens- und Trinkempfehlungen: als Aperitiv unbedingt den Bellini bestellen, der schmeckt extrem gut und wird mit frischen Pfirsichen gemacht. Als Hauptspeise bestelle ich mir immer ein Filetsteak, das es seit kurzem auch mit Pommes gibt ( :D) und als Nachspeise kann ich nur die Crème Brulée empfehlen!

So, nachdem Bilder mehr sagen als 1000 Worte gibt es nun Fotos vom Paradies am See:

Life Full Of Blog, Lifestyleblog, Foodblog, Restaurant Review, Food, Blog, Interiorblog, Austria, Österreich, Life Full Of, Restaurant Rosé, Seerestaurant Rosé, Velden, Wörthersee

Life Full Of Blog, Lifestyleblog, Foodblog, Restaurant Review, Food, Blog, Interiorblog, Austria, Österreich, Life Full Of, Restaurant Rosé, Seerestaurant Rosé, Velden, Wörthersee

Life Full Of Blog, Lifestyleblog, Foodblog, Restaurant Review, Food, Blog, Interiorblog, Austria, Österreich, Life Full Of, Restaurant Rosé, Seerestaurant Rosé, Velden, Wörthersee

Life Full Of Blog, Lifestyleblog, Foodblog, Restaurant Review, Food, Blog, Interiorblog, Austria, Österreich, Life Full Of, Restaurant Rosé, Seerestaurant Rosé, Velden, Wörthersee

Life Full Of Blog, Lifestyleblog, Foodblog, Restaurant Review, Food, Blog, Interiorblog, Austria, Österreich, Life Full Of, Restaurant Rosé, Seerestaurant Rosé, Velden, Wörthersee

Life Full Of Blog, Lifestyleblog, Foodblog, Restaurant Review, Food, Blog, Interiorblog, Austria, Österreich, Life Full Of, Restaurant Rosé, Seerestaurant Rosé, Velden, Wörthersee

 

Liebe Grüße,

Julia

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Liane H.
    18. September 2016 at 13:47

    Wow, toller Beitrag! Beim nächsten Wörtherseetrip müssen wir die Rose echt mal abchecken! Klingt ja sehr vielversprechend. Muss gleich mal auf der stw-Seite schauen, welche Verbindung die dorthin anbieten. Die sind ja wirklich super rund um den Wörthersee, wenn man ohne Auto unterwegs ist! Im Rose muss man den Abend schon mit einem Gläschen guten Wein ausklingen lassen 🙂 Lieben Gruß, Liane

    • Reply
      Julia
      15. Oktober 2016 at 15:02

      Liebe Liane,
      das kann ich dir absolut empfehlen, wenn du am See bist!

      Viel Spaß wünsche ich dir schon mal im Voraus! 🙂
      Liebe Grüße,
      Julia

    Leave a Reply

    *